Logo von BIKEnSOUL

Teilnehmerstimmen

Alle Kurse Trail-Camps

Daniela, Individual-Training

schrieb am 07.04.17:

Vielen Dank für das tolle Individualtraining!

Du hast uns gezeigt, was so ein Radl alles kann, wenn man ihm nur die richtigen Anweisungen gibt :-) 

Und genau diese Anweisungen hast Du uns sehr gut beigebracht. Du hast das strukturiert und hirnfreundlich dargestellt damit man das in der Praxis sehr gut abrufen kann. Aber nicht nur das. Du hast Dir für Alles was bei uns wichtig war Zeit genommen und bist auf unsere einzelnen Schwächen eingegangen.

Wenn wir dachten das etwas nicht zu fahren geht, hast Du es vorgemacht und uns dann Hilfestellung gegeben, auf was jeweils genau zu achten ist. Und dann war es machbar!

Deine Einstellung: Ruhig, konzentriert und mit Freude dranzugehen hat Wunder gewirkt!

Du bist eine sehr nette, motivierte und gleichzeitig sehr aufmerksame Trainerin, die sich jeder Biker, der noch was lernen will, wünschen kann. 

Danke nochmal und mit Sicherheit bis bald ;-) 

Liebe Grüße 

Torsten und Daniela 

Sabine K., Mut tut gut

schrieb am 03.04.17:

Liebe Gaby, Manuela, Sonja und Zena,

mit Euch hatte ich ja vier Coaches ;-) Habt nochmal vielen lieben Dank für das tolle Wochenende!

Ich hatte sehr viel Spaß, habe viel gelernt - technisch und mental - und bin sehr motiviert, weiterzumachen. Vielen Dank für Euren Zuspruch, Geduld und Tipps, die mir sehr geholfen haben. Dass ich mich diese Treppe vom Aussichtsplatz fahren traute und am nächsten Tag sogar nochmal in nassem Zustand, war ein riesiges Erfolgserlebnis für mich, das mich glücklich macht und mich mehr an mein Können glauben lässt.

Ihr macht das großartig, ich komme sicher wieder!

Herzliche Grüße

Sabine

Lena S., Trail Basics

schrieb am 12.03.17:

Der Trailbasic-Kurs mit Zena war ein toller Tag mit viel Tipps rund um das Thema Technik für Einsteiger. Kurven, Bremsen, Blickführung und richtig Auf- und Absteigen im Trail. Genau richtig für den Saisonstart, wenn man noch sehr wenig Erfahrung auf dem Bike hat. Warum ich die Kurse von Zena abder so schätze ist, weil sie sehr gut erklärt, wie Lernen und mentales Training überhaupt funktioniert. Und das ist für Einsteiger gar nicht so unwichtig ;) Außerdem gibts immer viel zu lachen mit ihr und die leckeren Müsliriegel waren einfach geil :-) Ich bin mit mehr Mut und Selbstvertrauen aus dem Kurs und freu mich einfach wieder aufs Biken. 
Danke Zena&weiter so!!
Viele Grüße!
Lena

Thomas, Individual-Training

schrieb am 10.03.17:

Hallo Zena,

das hat heute riesig Spaß gemacht und ich habe immer noch ein breites Grinsen im Gesicht.

Morgen bin bei mir zu Hause unterwegs und werde Stellen probieren, über die ich vorher nicht gekommen bin.

Vielen Dank für dein Engagement, die Filme sind eine super Erinnerung an einen tollen Bike Tag.

Gruß

Thomas

Martin W., Individual-Coaching

schrieb am 21.10.16:

Meine Freude und Spaß am Fahren sind wieder zurückgekehrt. Es fühlt sich jetzt wesentlich lockerer an, obwohl die nötige Körperspannung trotzdem vorhanden ist. Mein Blick auf den Weg und die notwendige Entschlossenheit meine Linie zu fahren spüre ich jetzt deutlich (so als Gefühl). Ich bin einfach konzentrierter und präsenter unterwegs und mein Vertrauen in mein Bike und natürlich in mich selbst sind größer geworden.

Andreas, Hinterrad Versetzen

schrieb am 21.10.16:

Danke für einen tollen Kurstag auf den Spitzkehren im Pfälzer Wald.
Du hast zwar gesagt, dass man kein Experte ist nach dem Kurs, aber er hat mich wesentlich weiter gebracht als erwartet.
Danke. Du siehst wo es harkt und hilfst dabei diese Blockaden zu überwinden.
Der Ansatz, die Sache aus positiver Sicht zu betrachten, ist super und wird durch Korrektur in der Atmung oder Blickführung verstärkt. Nach dem Tag kommt man zwar fertig und geschafft nach Hause, ist aber voll stolz auf sich selbst.
Wahrscheinlich will man Dich deshalb immer nach dem Tag umarmen, weil Du es schaffst in einem so viel Energie frei zu setzen.
Danke.

Kleine Warnung: Zena kennt keine Gnade und kein Bedauern - aber DAS IST SUPER. (Bleib so, Zena!)

Liebe Grüße in die Pfalz.
Andreas

Was nicht gepasst hat: Ich durfte keine Kastanien sammeln.

Anna M., Individual-Training

schrieb am 17.10.16:

Hallo liebe Zena,
ein großes Dankeschön an DICH!! :D - Es hat super viel Spaß gemacht und ich bin echt froh, dass ich bei dir gelandet bin. Danke! :)) Waren gestern nochmal zu 4 unterwegs, beim Zeter Berghaus rum und haben das geniale Wetter voll ausgenutzt und immer wieder ans Atmen und den Gorilla und den Blick nach vorn gedacht.... ;) echt gut, jetzt mit mehr Orientierung unterwegs zu sein/ besser üben zu können! :)Ich hoffe du hattest auch noch ein schönes Wochenende?!
Wir sehen uns sicher spätestens nächstes Jahr in Esthal/ bei einem Kurs von dir oder vielleicht begegnen wir uns ja irgendwo mal zufällig im Wald ;) - werde dich wärmstens weiterempfehlen!

Nina L., Individual-Coaching

schrieb am 16.10.16:

"Das Einzelcoaching hat mir ordentlich den Kopf frei geblasen. Die Kombination aus Fahr- und Mentaltechniken war genau das Richtige für mich. Das wichtigste Fazit: mit Blickführung, Atmen und Körperspannung ist schon die Hälfte gewonnen. Jetzt heißt es, am Ball bleiben, die Techniken abrufen, sich nicht unter Druck setzen und genießen! Und im Frühjahr wieder zu Zena, damit sich alles bis in die kleinste Faser festsetzen kann.
Danke Zena für den geilen Tag!"

Janni

schrieb am 06.10.16:

Nach einem missglückten MTB Sommer (der geplante AlpenCross musste wegen einer Sommergrippe ausfallen), sollte der Herbst besser werden und meine Wahl fiel auf die Trail-Ride Tour in den Hochvogesen mit Zena. Die Beschreibung versprach 3 geführte Touren mit vielen abwechslungsreichen Trails und dem passenden Techniktraining in einem wunderschönen Teil der Vogesen.
Was toll klang wurde noch viel besser. Wir hatten nicht nur Glück mit dem Wetter: Die meiste Zeit gab Sonne satt und blauen Himmel. Auch die Unterbringung ist mehr als top. Super freundliche Hotelinhaber, die sich liebevoll um die toll hergerichteten Zimmer, das super leckere Essen und die bikeverrückten Gäste kümmern.
Die Touren plante Zena abhängig von Wetter und Teilnehmer, so dass wir sehr abwechslungsreiche Trails unter die Stollen nahmen. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl gab es dann auch fast Privatunterricht, bei dem auf die vielen kleinen Probleme, die jeder von uns so hat eingegangen wurde. Dabei erklärte Zena nicht nur WIE, sondern auch WARUM. Mit Hilfe von Gedankenbildern und Fotos wurde mir auch schnell klar, warum manches bisher einfach nicht funktionieren konnte. Und bei allem was gefahren wird gibt es immer ein kann, nie ein muss. Durch eine sehr entspannte Atmosphäre, viel gute Laune und viele kleine Erfolgserlebnisse macht die Fahrtechnik nach 3 Tagen einen deutlichen Sprung nach vorn – nur festigen, dass muss man dann allein, warum erklärt Zena natürlich auch.
Nach 3 Tagen mit knapp 85 km und mehr als 3300 hm war ich zwar echt platt, aber super glücklich soviel gelernt und gesehen zu haben. Danke Zena, Danke Leo. Ihr seid ein klasse Team!

​​​​​​​Erika, „Holla die Waldfee“

schrieb am 16.09.16:

unter diesem Moto habe ich wieder jede Menge Zutrauen und vor allem an notwendiger Entschlossenheit dazugewonnen. Durch Zenas Einfühlungsvermögen und das meisterhafte heranführen an knifflige Passagen, konnte in einem entspannten Umfeld und dennoch mit höchster Konzentration zielgerichtet geübt werden. Für die kommende Saison bin ich gut gerüstet. Liebe Zena vielen Dank noch mal für den rundum tollen Kurs. Es war bestimmt nicht der letzte Kurs den ich bei dir besucht habe 
Liebe Grüße
Erika

Verena, Enduro Camp Pfalz 2016

schrieb am 14.09.16:

Nachdem meine Kopfblockaden durch den Mut-tut-gut-Kurs größtenteils erfolgreich überwunden wurden, war das neue Ziel die Fahrtechnik weiter zu verbessern. Das Konzept von Zena hat mich wieder voll überzeugt und ich bin dankbar, in ihr einen Coach gefunden zu haben, bei dem für mich alles stimmig ist.

Saubere Fahrtechnik vermitteln können viele. Doch das ist, in meinen Augen, nicht das Einzige was zählt.
Für mich ist die Kombination aus Fahrtechnik, Mental-Coaching und Zenas erfrischender Art, einfach perfekt.

Die Trails um Neustadt bieten sowohl flowige als auch technisch sehr anspruchsvolle Abschnitte, sodass jeder aus unserem Kurs seinen Spaß hatte und seinen Fähigkeiten entsprechend, gefordert/gefördert wurde.

Zuerst wurden Treppen, Absätze und Kehren isoliert geübt, was mir sehr geholfen hat, mehr auf meine Fahrtechnik und mein Rad zu vertrauen.
An den beiden darauf folgenden Tagen war es eine gute Mischung aus Flow und Speed aber auch Zeit für mehrere Durchgänge an kniffeligen Schlüsselstellen, bis sich diese gut anfühlten.
Und falls man für sich beschließt, das geht für mich jetzt grad gar nicht (bei den Spitzkehren war bei mir auf einmal die Luft raus) – ist das völlig in Ordnung und wird akzeptiert.

Als sehr hilfreich habe ich auch die Fahranalyse anhand von Fotos empfunden. Während der ersten beiden Fahrtage wurden wir an diversen Schlüsselstellen von beiden Coaches fotografiert. Der 3. Fahrtag startete damit, daß sich Zena jeden einzeln in ihren Bus holte und Körperhaltung, Schwerpunkte, Blickführung, etc. besprochen wurden. 

Liebe Zena, es war wieder eine großartige Erfahrung mit diversen Erkenntnissen, die zu viel Dopamin geführt haben. Und das sag ich nicht nur wegen der unschlagbaren, selbstgebackenen Müsliriegel…

Ich freue mich schon auf St. Catarina nächstes Jahr,
Verena

Reiner, Spitzkehren 2

schrieb am 10.09.16:

Hallo Zena,

heute habe ich an einer längeren MTB Tour mit dem Alpensportverein Heidelberg teilgenommen.

Dabei sind wir verschiedene Trails und auch Spitzkehren gefahren.

Einige Spitzkehren waren so schwierig, dass eigentlich nur der Guide diese gemeistert hat.

Für mich haben sehr viele Spitzkehren geklappt und eine Frau folgte meiner Spur und sagte später, dass es für sie praktisch war meinen Weg zu fahren, weil sie die Kehre dann auch schaffte.

Auf den Trails und in den Kehren habe ich deutlich weniger die Hinterradbremse eingesetzt und bin damit sehr gut zurecht gekommen.

Vielmehr muss ich sagen, dass ich eigentlich immer wenn ich die Hinterradbremse nutzte, die Situation sich eigentlich nicht verbesserte sondern ich eher unsicherer wurde.

Zusammenfassung: zumindest an diesem Wochenende konnte ich vieles von dem Umsetzen, was ich bei Dir gelernt habe.

Danke nochmal,

Reiner

Marie, Enduro Camp Pfalz 2016

schrieb am 28.08.16:

Ich habe noch nie so viele brauchbare und individuelle Tips bekommen wie bei dem Enduro-Camp hier bei Zena und Leo! Seit dem Wochenende in der Pfalz fahre ich noch mal kontrollierter, und gleichzeitig nutze ich jeden Absatz für eine Airtime. Das Biken macht dadurch noch mal viel mehr Spaß ! Bin total begeistert! Weier so!
Ich komme gern wieder!
Liebe Grüße
Marie

Katrin, Spitzkehren-Kurs

schrieb am 26.08.16:

Der Spitzkehren-Kurs bei zena war "leider geil" und was ich noch viel besser finde, zusammen mit dem Mädelscamp, der Annweiler-Tour und dem Kurvenkurs,  in  Summe extrem nachhaltig (wie ich heute wieder festgestellt habe). Seit meiner Knie-OP im Oktober war ich heute zum 2. Mal wieder auf Tour. Ich hatte zu keiner Zeit bergab das Gefühl die Kontrolle zu verlieren, ich war Herrin über mein Bike und um Kurven rum geht es sensationell gut. Berghoch musste ich ziemlich schnaufen, aber das lässt sich fast am einfachsten beheben. Deine Tipps und Kniffe müssen also den Weg in meinen ollen Schädel gefunden haben ohne ihre Wirkung zu verlieren. Nach dem Serpentinen-Kurs selbst war ich erst mal platt...körperlich und geistig, das war anstrengender als ne normale Tour. Lag aber vielleicht auch mitunter daran, dass nur Reiner (?) und ich dabei waren. Bei mehr Leuten mit mehr kleinen Pausen kann das vermutlich ganz anders aussehen. Gewirkt hat es trotzdem, vielleicht gerade wegen der Mini-Gruppe. 

Biggi

schrieb am 26.08.16:

Hallo Zena,
vielen Dank für zwei intensive und lehrreiche Biketage in der Pfalz, deine tollen Tipps, die flowigen Trails, die Mentaleinlagen. Zukünftig wird mich eine Herde Tiere durch den Wald begleiten 
Die Schlüsselstellen werde ich gezielt nochmal anfahren und üben..üben..üben..
Freue mich schon auf das nächste Event mit Dir.
Bis bald.
LG, Biggi

Janine, Trail-Camp Santa Caterina 2016

schrieb am 22.08.16:

Tolles Training, da wo man es braucht, nämlich auf dem Trail.

Die Fotos wirken ein halbes Jahr später noch toller: super Location, tolles Wetter, spitzen Trails, klasse Gruppe, tolle Trainer!

Fühle mich heute noch sicherer und kann den Zustand ("Gorilla") abrufen, wenn es drauf ankommt. Das Training hat mir mehr Selbstvertrauen auf dem Bike gegeben.

Bin nächstes Jahr gerne wieder dabei!

Nina, Mut tut gut – das kann ich nur unterschreiben!

schrieb am 19.08.16:

Es war ein schönes Wochenende mit vielen Highlights. Die Trails rund um Lambrecht haben einiges zu bieten. Dank der Coaches wurde auch die ein oder andere Stelle gemeistert, die man alleine noch nicht mal von Weitem angesehen hätte. Ihr habt großartige Arbeit geleistet! Immer nur weiter so!!
Ich freue mich auf das nächste Zusammentreffen!
Liebe Grüße und Ride on!
Nina

Martin, Enduro Camp Pfalz 2016

schrieb am 08.08.16:

Wir hatten sehr viel Spass an dem Wochenende. Tolles Camp, klasse Trails und super Guides! Da wir nur eine kleine Gruppe mit 6 Teilnehmern und 2 Guides waren, konnte auf jeden individuell eingegangen werden. Zena und Leo haben uns ein klasse Wochenende beschert. Komme gerne wieder! Vielen Dank nochmal und liebe Grüße
Martin

Anja, Trail-Camp Vogesen 2016

schrieb am 31.05.16:

Wenn Zena ein Ladies-Trailcamp veranstaltet, sind ganz viele gut gelaunte Gorilla-Weibchen im Pfälzer Wald oder in den Bergen unterwegs, die dank vieler liebevoll vorbereiteter Motivationsleckerlis (z.B. Begrüßungsobstsalat mit Nüssen-hmmmm, selbstgemachter Marmelade, selbstgemachter Rote-Beete-Dip und viele andere gesunde Motivationshäppchen) und dank rot einlaminierter Hinweispfeile immer irgendwann den rechten Weg und somit die optimale Linie auf dem Trail finden. Überraschenderweise werden dabei dank Zena's Fahrtechniktips und positiv motivierendem Optimismus Wurzelungetüme, hässliche Treppen, fiese Felsenteppiche und gemeingefährliche Spitzkehren auf einmal zu fast schon flowig zu absolvierenden Trailabschnitten. Während die Gorilla-Weibchen manchmal kurz vor der Verzweiflung stehen und kopflos durch die Gegend  biken, fängt Zena mit ihrer genial-chilligen Art alle rechtzeitig wieder ein. Am Ende sind alle zwar müde aber dafür sehr glücklich und stolz ob der gemeisterten Herausforderungen und neu erlernten Techniken. 
Danke liebe Zena für die vielen schönen Stunden, die nicht nur wegen der tollen Fortschritte beim Biken, sondern auch wegen des grandiosen Spassfaktors absolut zu empfehlen sind! 

Verena, "Mut tut gut"-Opening 2016

schrieb am 24.04.16:

Vielen, vielen Dank für dieses unvergeßliche Wochenende. Ein rundum gelungenes Programm, was zu sehr viel Glück (Jaaaa, Dopamin), Zufriedenheit und Sicherheit geführt hat.

Ihr vermittelt halt nicht nur die Technik sondern seht den Menschen als komplexe Einheit bzw. als Ganzes. Was mich überzeugt hat:

  • Eine entspannte und stressfreie Atmosphäre.
  • Sympathische Coaches, denen man ihre Freude am Erklären und Erleben absolut anmerkt.
  • Das Vermitteln von sauberer Fahrtechnik.
  • Ein großzügiger Verteilungsschlüssel (5:2) / kleine, homogene Gruppen.
  • 5 verschiedene Fahrlevel, mit Flexibilität für tgl. Anpassung. Jeder wird dort abgeholt wo er steht.
  • Tolle Trails mit kniffeligen Schlüsselstellen.
  • Sowohl psychologische Lösungsstrategien:
  • Mentale Einstellung vor Schlüsselstellen „Oh Gott, ob ich das schaffe“ vs „Ich vertraue auf das, was ich kann und stelle mich der Herausforderung. Sowie das Erlernen von simplen Entspannungstechniken (Brrrrrrrr).
  • Hilft übrigens nicht nur beim Biken…
  • Als auch physiologische Lösungsstrategien: Prophylaktisch, also bereits vor dem Berg, das Atemminutenvolumen steigern um eine Sauerstoffschuld und einen daraus resultierenden Anstieg der Herzfrequenz, zu reduzieren.
  • Viele Wiederholungen von Bewegungsabläufen in Spitzkehren, Stein- und Wurzelpassagen, Treppen
  • (es hat so gut funktioniert, daß ich bei der Abfahrt vom Parkplatz mit dem Auto automatisch dachte:
  • Oh, steil runter, atmen, Gorilla)

Als ich mir die verschiedenen Seiten der Anbieter für TK angeschaut habe, sprach mich euer Konzept am meisten an. Zum einen aufgrund der Tatsache, daß der Kurs über 3 Tage lief und auch durch das „Bike brain-friendly“.
Durch das Behandlungskonzept bei Schlaganfall-Patienten (das Bobath-Konzept) war mir die Materie bereits bekannt und euer Konzept klang für mich sehr schlüssig. Die Grundlagen basieren u.a. auf der Neuroplastizität des Gehirns, sprich der Synapsenbildung zum Erlernen von neuen Bewegungsmustern. Den Satz: Jemanden da abholen wo er steht, kenne ich vom Bobath.
Auch die Bewältigungsstrategien für Kopfblockaden interessierten mich sehr. Denn die kenne ich aus mehreren Gründen sehr gut.

Es war eine wundervolle Erfahrung, die ich durch euch machen durfte und ich gehe mit mehr Sicherheit und Freude „op Pad“.

Im Sinne von Zena’s Zitat: Sei der Pilot und nicht nur ein Passagier!

Nadine, "Mut tut gut"-Opening 2016

schrieb am 22.04.16:

Liebe Zena,
es hat mir unheimlich viel Spaß mit Dir im Besonderen, aber auch mit den tollen Mädels in der Gruppe gemacht! Die perfekte Betreuung durch euch 5 Coaches (+ 5 Hospitantinnen) und die dadurch möglichen unterschiedlichen Level-Einteilungen waren perfekt auf die Teilnehmerinnen abgestimmt. Ich habe mich in unserer Gruppe sehr wohl & perfekt aufgehoben gefühlt…
Du gehst das Vermitteln der „Mut-tut-gut“-Erfolgsgrundlagen auf eine sehr angenehme, charmante, lockere, lustige, auch beruhigende und dennoch sehr zielbringende Art und Weise an. Ich denke ich spreche für alle 5 Mädels in Deiner Gruppe, dass wir unheimlich viel lernen konnten und mit einer ordentlichen Portion Mut nach Hause gekommen sind.
Macht mit dies tollem Konzept bitte weiter so – freue mich schon auf´s nächste Jahr!
Eure Nadin

Antje, "Mut tut gut"-Opening 2016

schrieb am 18.04.16:

….eine tolle Veranstaltung! Habe mich stets wohl und gut aufgehoben gefühlt. Kleine Gruppen in den versch. Levels versprechen intensives Lernen und Ausprobieren. Tolle Couches, die immer für einen da waren, geduldig, erklärend, sich auf den Einzelnen konzentrierend, stets gute Laune verbreitend… es hat mir sehr viel Spaß gemacht, ich hab viel gelernt und ganz viel für mich persönlich mitnehmen dürfen. Die Trails um Lambrecht herum sind ein Traum!!! Freue mich auf das nächste Mal (O:
Vielen Dank Zena und Co. für das tolle Wochenende!!! 

Liebe Grüße – Antje

Kerstin, Spitzkehren 1

schrieb am 17.03.16:

War heute nach dem Spitzkehrenkurs vom letzten Freitag die „Homespitzkehren“ gefahren, alle gemeistert ….
Vielen Dank Zena für deine tollen Tipps, und den einfach nur superspaßigen, lehrreichen Tag 

…übrigens: Diese Homespitzkehren sind mir im letzten Jahr bei bestimmt 20 Versuchen nicht gelungen …

vielen Dank und ich freue mich schon riesig auf weitere Kurse oder Events mit dir 

Uschi, Trail Advanced "Ladies only" 2016

schrieb am 15.03.16:

Hallo Zena,
war ein super tolles Wochenende in der Pfalz. Alles dabei was das Herz begehrt: Absätze, Serpentinen, Treppen in allen möglichen Variationen, Wurzelteppiche u.v.m. Durch Deine perfekte Hilfestellung, Geduld, viele Tipps und die visuelle Unterstüzung gelingt einiges! Blockade im Kopf => kein Problem, Zena hilft! Freu mich schon auf das nächste Mal. LG Uschi

Lena, Spitzkehren 1

schrieb am 13.03.16:

Ich kann den Kurs mit Zena allen nur empfehlen!
Zena kann alle Fahrlevels der Teilnehmer sofort sehr genau einschätzen und geht auf jeden individuell ein. Die Spitzkehren waren super gewählt, sodass jeder lernen kann und mit Spass am Ende nach Hause fährt. Ich hab ihr voll vertraut, bin zum ersten Mal ne Links-Spitzkehre gefahren und hab sehr viel Hausaufgaben mit nach hause genommen. Perfekt!
Versucht es einfach&nehmt teil! Und natürlich gabs Kuchen…hmm jammi 
Danke Zena!

Simone, Trail Camp Vogesen

schrieb am 22.09.15:

Hi Zena,

danke für ein herrliches Wochenende in den Vogesen. Klasse Trails, passende Fahrtechnikeinheiten mit hilfreichen Tips, eine angenehm übersichtliche und homogene Truppe….es blieben keine Wünsche offen. Ich war sicher nicht das letzte Mal dabei!

LG,
Simone

Philipp, Trail Camp Vogesen 2015

schrieb am 21.09.15:

Hallo Zena,
danke für ein super Bikewochenende in den Vogesen mit tollen Trails, ausreichenden Übungseinheiten, zielgerichtetem Feedback sowie einer perfekten Organisation!
Bis zum nächsten Mal.
Philipp

Jürgen, Trail Camp Vogesen 2015

schrieb am 20.09.15:

Huhu Zena,
vielen Dank für ein geiles Wochenende in den Vogesen. Hat alles wunderbar gepasst, das Wetter, die Mitfahrer(innen), die Trails, die Fahtechnikeinheiten an passender Stelle … Nur das mit der doofen Bedienung, hätte nicht sein müssen, aber dafür konntest Du ja nix Also, gerne wieder!

In diesem Sinne, sch….e wars … wie immer 

LG
Jürgen

Dagmar, "Holla die Waldfee" 2015

schrieb am 01.09.15:

Liebe Zena, 

immer wenn ich jetzt durch den Wald fahre oder mein MTB Technik Training mache, dann denke ich oft:
„Holla, die Waldfee!!!“ Der Kurs war klasse und ich habe noch nie einen MTB Kurs mit „gehirngerechtem Lernen“ absolviert. Das ist eine gute und richtige Tendenz. Ich hatte auf jeden Fall Glücksgefühle, und die nutzen ja auch im täglichen Leben etwas. Zena, Du bist eine kompetente und wirklich lebensfrohe Kursleiterin. Prima!
Vielen Dank, ich komme wieder!
Herzliche Grüße von einer begeisterten Waldfee
Dagmar

Hilke, Hinterrad Versetzen 2015

schrieb am 22.07.15:

Vielen Dank Euch beiden für den tollen Kurs!
Der Aufbau die Location die Lehrer – hat alles super gepasst. Das war ganz viel Hilfe und Tips dieses „Meisterstück“ zu erlernen! Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich habe viel Motivation, wertvolle Tips und Übungshinweise gesammelt um jetzt weiter zu üben!
Eure Geduld war bewundernswert und man merkt euch den Spaß bei der Arbeit mit den Teilnehmern an!
Macht weiter so und nochmals danke für den schönen Tatg!

Hilke

Anna, Spitzkehren 2-Tegernsee 2015

schrieb am 08.07.15:

Ich hatte noch nicht ganz so viel Bike Erfahrung wie die anderen Mädels bei dem Kurs, aber die Stimmung war so super, die Gruppe extrem sympathisch! Zena und Uwe gingen so gut individuell auf uns ein und obwohl ich im Nachhinein finde, dass wir alles sehr mutig und brav gefahren sind, hatte ich nie Angst oder ein ungutes Gefühl. Bei Stellen, wo ich alleine abgestiegen wäre, standen Zena und Uwe bereit und halfen mir, mit sehr viel Geduld diese zu meistern. Am nächsten Tag gings schon viiiel besser. Als mein Freund mich am zweiten Tag nach dem Biken sah, sagte er „Ich hab mich so gefreut, als ich dich so strahlend und über beide Ohren grinsend sitzen sah!“. Und auch ein paar Tage später geht das Grinsen nicht weg, wenn ich an die tollen Erlebnisse am Tegernsee denke! Es hat Spaß gemacht, hat mich gefordert und gefördert und ganz wichtig: Ich weiß jetzt wie viel die richtige Technik für mich und ein sicheres, spaßiges Fahren bringt! Ich freu mich schon auf einen weiteren Kurs. Aber jetzt heißts mal ÜBEN!! DANKE, ich kann Kurse bei Zena nur weiterempfehlen! Super um Technik zu lernen und super um Blockaden abzubauen und super um wieder so richtig viel Bike – Motivation zu bekommen!

Sabine, Spitzkehren 2-Tegernsee 2015

schrieb am 08.07.15:

Ich kann mich Paula nur anschließen. Der Kurs hat extrem viel Spaß gemacht und ich habe eine Menge gelernt. Genau die richtige Kombination aus Motivation und Herausforderung mit viel Gelassenheit und Freude. Jede von uns bekam am Ende ein sehr wertschätzendes Feedback sowie „Hausaufgaben“ zum Üben. Wir sehen uns ganz sicher wieder! Ganz herzlichen Dank an Zena und Uwe!

Paula, Spitzkehren 2-Tegernsee 2015

schrieb am 06.07.15:

Ich habe den Kurs am Tegernsee im Juli 2015 absolviert. Ich kann ihn wärmstens empfehlen. Zena erklärte die Techniken sehr gut und ging dabei individuell auf jede von uns ein.
Außerdem ist die Zena Meisterin darin, gute Stimmung zu verbreiten (ich glaube, Sie kann einfach nicht anders) und die Leute zu motivieren. Trotz gefühlten 40 Grad Celsius hatten wir immer Lust zu üben und auszuprobieren. Und dabei natürlich eine ganze menge zu lernen. Am zweiten Tag gingen die Spitzkehren schon viel einfacher – der beste Beweis dafür, dass es einfach funktioniert. Und noch etwas: man lernt nicht nur zu Spitzkehrenfahren etwas, sondern man nimmt auch für das sonstige Bikerleben Einiges mit. Was ich außerdem wichtig fand war, dass die Zena extrem gut vorbereitet war. Man hatte das Gefühl, da steckt ein durchdachtes Konzept dahinter. Gesamturteil: Daumenhoch! Weiter so!

Lisa, Spitzkehren 1

schrieb am 21.06.15:

Für mich war es der 1. Kurs. Didaktisch fand ich ihn sehr gut aufgebaut von Theorie über einfache Versuche bis zu fordernden Spitzkehren und einer entspannten Mittagspause zum Durchatmen. Da sich viele angemeldet haben, wurde die Gruppe von 2 Guides betreut und gesplittet, so konnte man konzentriert in einer kleinen Gruppe fahren. Die Anleitungen und Tipps haben mir gut weitergeholfen und am Ende des Tages konnte ich die anfangs kniffligen Spitzkehren sicher befahren und hatte großen Spaß dabei.
Vielen Dank an Zena und Leo für den lehrreichen und großartigen Tag und das Anfeuern im Trail – hat mir sehr viel Spaß mit euch gemacht!

Uwe, Hinterrad Versetzen

schrieb am 21.06.15:

Es hat sich bestätigt, was vorab schon zu vermuten war … kontrolliertes Hinterradversetzen ist kein „Mitnahmeartikel“ 
Das war heute ein ganzes Stück Erfahrung und harte Arbeit, hat aber auch Mega Spass gemacht! Vor allem habt Ihr beide, Zena und Leo, verdammt viel Geduld mit uns bewiesen. Vielen Dank für die vielen wertvollen Tipps. Was nun bleibt, sind jede Menge Ideen und Impulse für die nun bevorstehenden Hausaufgaben.
Ich bin jederzeit und gerne wieder bei Euch als Schüler.

Uwe

Simone, Hinterrad Versetzen

schrieb am 21.06.15:

Hi Zena, hi Leo,

danke für den genialen Tag! Ich hatte richtig viel Spaß und hab eine Menge mitgenommen!
Die Übungen, die Ihr gezeigt und mit uns gemacht habt, vermittelten einem ein gutes Gefühl für das Rad (Vorderradbremse zu machen und Hinterrad steigen lassen ist gar nicht so schlimm. Im Gegenteil, das macht richtig Spaß! ;-)) und auf dem Rad. Das schaffte das notwendige Vertrauen und förderte die positiven Aha-Erlebnisse. Jetzt liegt es natürlich an mir, das, was ich heute gelernt habe durch ständiges Üben zu perfektionieren. Aber da freu mich jetzt schon drauf!!
LG, Simone

Klaus, Trail Camp Pfalz 2015

schrieb am 04.05.15:

Liebe Zena,
Das Wochenende war Spitzenklasse!!!
Nach vielen Jahren im Sattel hast du mir noch einige Korrekturen beigebracht die super helfen…seit dem Wochende geht’s nochmal deutlich besser..Vor allem die bessere Balance und Belastung des Vorderades.
Die Touren waren super gelegt und auch von der Belastung super an die Gruppe angepasst.
Der Kuchen war richtig lecker
Viele Grüße und immer weiter so..
Klaus

Silke, Spitzkehren-Level 2

schrieb am 27.04.15:

Hallo Zena,

wollte mich nochmals für den wirklich super gemachten Kurs bedanken, der mich wirklich wieder ein ganzes Stück weiter gebracht hat. Mir hat vor allem auch die Hilfestellung in den Spitzkehren sehr geholfen da sie einem ein sicheres Gefühl vermittelt dass man nicht in den Abgrund fallen kann.
War bestimmt nicht mein letzer Kurs, hat vor allem auch Spass gemacht da noch ein paar Mädels dabei waren.
Mach weiter so!

Viele liebe Grüsse
Silke

Arno, Spitzkehren-Training

schrieb am 27.03.15:

Ich habe vergangenen Samstag den Kurs „Spitzkehren meistern – Level 2“ besucht und bin begeistert. Ich fahre bereits seit ca. 20 Jahren MTB und halte mich für einen sehr ordentlichen Fahrer, Enge Kurven und Spitzkehren inklusive. Trotzdem oder gerade deshalb konnte Zena mich auf Fehler aufmerksam machen, die sich bei mir im Laufe der Jahre eingeschlichen haben. Außerdem hat Sie aufgezeigt und vermittelt, wie und warum ich es besser machen kann. Der Höhepunkt des Kurses waren aber aus meiner Sicht die ersten Schritte, die wir in Richtung „Hinterradversetzen“ gemacht haben. Meine Bedenken vor einem Überschlag sind quasi verschwunden und alle Teilnehmer kamen auf ordentlich „Airtime“ mit dem Hinterrad. Ich hatte zwar auch vorher immer schon mal das Hinterrad gelupft, aber über ein viel zu kurzes abheben bin ich nie hinausgekommen. Mittlerweile balanciere ich kurz auf dem Vorderrad und kann zuhause/alleine ordentlich weiter üben. Sogar für einen „alten Hasen“ wie mich war der Kurs also ein voller Erfolg. Dass wir außerdem unglaublich viel gelacht haben und sehr viel Spaß hatten, möchte ich wenisgtesn der Vollständigkeit halber erwähnen.
Von hier aus also noch mal ein großes Lob an Zena und ein ebensolches Dankeschön.

Daniela, Individual-Training

schrieb am 07.04.17:

Vielen Dank für das tolle Individualtraining!

Du hast uns gezeigt, was so ein Radl alles kann, wenn man ihm nur die richtigen Anweisungen gibt :-) 

Und genau diese Anweisungen hast Du uns sehr gut beigebracht. Du hast das strukturiert und hirnfreundlich dargestellt damit man das in der Praxis sehr gut abrufen kann. Aber nicht nur das. Du hast Dir für Alles was bei uns wichtig war Zeit genommen und bist auf unsere einzelnen Schwächen eingegangen.

Wenn wir dachten das etwas nicht zu fahren geht, hast Du es vorgemacht und uns dann Hilfestellung gegeben, auf was jeweils genau zu achten ist. Und dann war es machbar!

Deine Einstellung: Ruhig, konzentriert und mit Freude dranzugehen hat Wunder gewirkt!

Du bist eine sehr nette, motivierte und gleichzeitig sehr aufmerksame Trainerin, die sich jeder Biker, der noch was lernen will, wünschen kann. 

Danke nochmal und mit Sicherheit bis bald ;-) 

Liebe Grüße 

Torsten und Daniela 

Sabine K., Mut tut gut

schrieb am 03.04.17:

Liebe Gaby, Manuela, Sonja und Zena,

mit Euch hatte ich ja vier Coaches ;-) Habt nochmal vielen lieben Dank für das tolle Wochenende!

Ich hatte sehr viel Spaß, habe viel gelernt - technisch und mental - und bin sehr motiviert, weiterzumachen. Vielen Dank für Euren Zuspruch, Geduld und Tipps, die mir sehr geholfen haben. Dass ich mich diese Treppe vom Aussichtsplatz fahren traute und am nächsten Tag sogar nochmal in nassem Zustand, war ein riesiges Erfolgserlebnis für mich, das mich glücklich macht und mich mehr an mein Können glauben lässt.

Ihr macht das großartig, ich komme sicher wieder!

Herzliche Grüße

Sabine

Lena S., Trail Basics

schrieb am 12.03.17:

Der Trailbasic-Kurs mit Zena war ein toller Tag mit viel Tipps rund um das Thema Technik für Einsteiger. Kurven, Bremsen, Blickführung und richtig Auf- und Absteigen im Trail. Genau richtig für den Saisonstart, wenn man noch sehr wenig Erfahrung auf dem Bike hat. Warum ich die Kurse von Zena abder so schätze ist, weil sie sehr gut erklärt, wie Lernen und mentales Training überhaupt funktioniert. Und das ist für Einsteiger gar nicht so unwichtig ;) Außerdem gibts immer viel zu lachen mit ihr und die leckeren Müsliriegel waren einfach geil :-) Ich bin mit mehr Mut und Selbstvertrauen aus dem Kurs und freu mich einfach wieder aufs Biken. 
Danke Zena&weiter so!!
Viele Grüße!
Lena

Thomas, Individual-Training

schrieb am 10.03.17:

Hallo Zena,

das hat heute riesig Spaß gemacht und ich habe immer noch ein breites Grinsen im Gesicht.

Morgen bin bei mir zu Hause unterwegs und werde Stellen probieren, über die ich vorher nicht gekommen bin.

Vielen Dank für dein Engagement, die Filme sind eine super Erinnerung an einen tollen Bike Tag.

Gruß

Thomas

Martin W., Individual-Coaching

schrieb am 21.10.16:

Meine Freude und Spaß am Fahren sind wieder zurückgekehrt. Es fühlt sich jetzt wesentlich lockerer an, obwohl die nötige Körperspannung trotzdem vorhanden ist. Mein Blick auf den Weg und die notwendige Entschlossenheit meine Linie zu fahren spüre ich jetzt deutlich (so als Gefühl). Ich bin einfach konzentrierter und präsenter unterwegs und mein Vertrauen in mein Bike und natürlich in mich selbst sind größer geworden.

Andreas, Hinterrad Versetzen

schrieb am 21.10.16:

Danke für einen tollen Kurstag auf den Spitzkehren im Pfälzer Wald.
Du hast zwar gesagt, dass man kein Experte ist nach dem Kurs, aber er hat mich wesentlich weiter gebracht als erwartet.
Danke. Du siehst wo es harkt und hilfst dabei diese Blockaden zu überwinden.
Der Ansatz, die Sache aus positiver Sicht zu betrachten, ist super und wird durch Korrektur in der Atmung oder Blickführung verstärkt. Nach dem Tag kommt man zwar fertig und geschafft nach Hause, ist aber voll stolz auf sich selbst.
Wahrscheinlich will man Dich deshalb immer nach dem Tag umarmen, weil Du es schaffst in einem so viel Energie frei zu setzen.
Danke.

Kleine Warnung: Zena kennt keine Gnade und kein Bedauern - aber DAS IST SUPER. (Bleib so, Zena!)

Liebe Grüße in die Pfalz.
Andreas

Was nicht gepasst hat: Ich durfte keine Kastanien sammeln.

Anna M., Individual-Training

schrieb am 17.10.16:

Hallo liebe Zena,
ein großes Dankeschön an DICH!! :D - Es hat super viel Spaß gemacht und ich bin echt froh, dass ich bei dir gelandet bin. Danke! :)) Waren gestern nochmal zu 4 unterwegs, beim Zeter Berghaus rum und haben das geniale Wetter voll ausgenutzt und immer wieder ans Atmen und den Gorilla und den Blick nach vorn gedacht.... ;) echt gut, jetzt mit mehr Orientierung unterwegs zu sein/ besser üben zu können! :)Ich hoffe du hattest auch noch ein schönes Wochenende?!
Wir sehen uns sicher spätestens nächstes Jahr in Esthal/ bei einem Kurs von dir oder vielleicht begegnen wir uns ja irgendwo mal zufällig im Wald ;) - werde dich wärmstens weiterempfehlen!

Nina L., Individual-Coaching

schrieb am 16.10.16:

"Das Einzelcoaching hat mir ordentlich den Kopf frei geblasen. Die Kombination aus Fahr- und Mentaltechniken war genau das Richtige für mich. Das wichtigste Fazit: mit Blickführung, Atmen und Körperspannung ist schon die Hälfte gewonnen. Jetzt heißt es, am Ball bleiben, die Techniken abrufen, sich nicht unter Druck setzen und genießen! Und im Frühjahr wieder zu Zena, damit sich alles bis in die kleinste Faser festsetzen kann.
Danke Zena für den geilen Tag!"

​​​​​​​Erika, „Holla die Waldfee“

schrieb am 16.09.16:

unter diesem Moto habe ich wieder jede Menge Zutrauen und vor allem an notwendiger Entschlossenheit dazugewonnen. Durch Zenas Einfühlungsvermögen und das meisterhafte heranführen an knifflige Passagen, konnte in einem entspannten Umfeld und dennoch mit höchster Konzentration zielgerichtet geübt werden. Für die kommende Saison bin ich gut gerüstet. Liebe Zena vielen Dank noch mal für den rundum tollen Kurs. Es war bestimmt nicht der letzte Kurs den ich bei dir besucht habe 
Liebe Grüße
Erika

Reiner, Spitzkehren 2

schrieb am 10.09.16:

Hallo Zena,

heute habe ich an einer längeren MTB Tour mit dem Alpensportverein Heidelberg teilgenommen.

Dabei sind wir verschiedene Trails und auch Spitzkehren gefahren.

Einige Spitzkehren waren so schwierig, dass eigentlich nur der Guide diese gemeistert hat.

Für mich haben sehr viele Spitzkehren geklappt und eine Frau folgte meiner Spur und sagte später, dass es für sie praktisch war meinen Weg zu fahren, weil sie die Kehre dann auch schaffte.

Auf den Trails und in den Kehren habe ich deutlich weniger die Hinterradbremse eingesetzt und bin damit sehr gut zurecht gekommen.

Vielmehr muss ich sagen, dass ich eigentlich immer wenn ich die Hinterradbremse nutzte, die Situation sich eigentlich nicht verbesserte sondern ich eher unsicherer wurde.

Zusammenfassung: zumindest an diesem Wochenende konnte ich vieles von dem Umsetzen, was ich bei Dir gelernt habe.

Danke nochmal,

Reiner

Katrin, Spitzkehren-Kurs

schrieb am 26.08.16:

Der Spitzkehren-Kurs bei zena war "leider geil" und was ich noch viel besser finde, zusammen mit dem Mädelscamp, der Annweiler-Tour und dem Kurvenkurs,  in  Summe extrem nachhaltig (wie ich heute wieder festgestellt habe). Seit meiner Knie-OP im Oktober war ich heute zum 2. Mal wieder auf Tour. Ich hatte zu keiner Zeit bergab das Gefühl die Kontrolle zu verlieren, ich war Herrin über mein Bike und um Kurven rum geht es sensationell gut. Berghoch musste ich ziemlich schnaufen, aber das lässt sich fast am einfachsten beheben. Deine Tipps und Kniffe müssen also den Weg in meinen ollen Schädel gefunden haben ohne ihre Wirkung zu verlieren. Nach dem Serpentinen-Kurs selbst war ich erst mal platt...körperlich und geistig, das war anstrengender als ne normale Tour. Lag aber vielleicht auch mitunter daran, dass nur Reiner (?) und ich dabei waren. Bei mehr Leuten mit mehr kleinen Pausen kann das vermutlich ganz anders aussehen. Gewirkt hat es trotzdem, vielleicht gerade wegen der Mini-Gruppe. 

Biggi,

schrieb am 26.08.16:

Hallo Zena,
vielen Dank für zwei intensive und lehrreiche Biketage in der Pfalz, deine tollen Tipps, die flowigen Trails, die Mentaleinlagen. Zukünftig wird mich eine Herde Tiere durch den Wald begleiten 
Die Schlüsselstellen werde ich gezielt nochmal anfahren und üben..üben..üben..
Freue mich schon auf das nächste Event mit Dir.
Bis bald.
LG, Biggi

Nina, Mut tut gut – das kann ich nur unterschreiben!

schrieb am 19.08.16:

Es war ein schönes Wochenende mit vielen Highlights. Die Trails rund um Lambrecht haben einiges zu bieten. Dank der Coaches wurde auch die ein oder andere Stelle gemeistert, die man alleine noch nicht mal von Weitem angesehen hätte. Ihr habt großartige Arbeit geleistet! Immer nur weiter so!!
Ich freue mich auf das nächste Zusammentreffen!
Liebe Grüße und Ride on!
Nina

Anja, Trail-Camp Vogesen 2016

schrieb am 31.05.16:

Wenn Zena ein Ladies-Trailcamp veranstaltet, sind ganz viele gut gelaunte Gorilla-Weibchen im Pfälzer Wald oder in den Bergen unterwegs, die dank vieler liebevoll vorbereiteter Motivationsleckerlis (z.B. Begrüßungsobstsalat mit Nüssen-hmmmm, selbstgemachter Marmelade, selbstgemachter Rote-Beete-Dip und viele andere gesunde Motivationshäppchen) und dank rot einlaminierter Hinweispfeile immer irgendwann den rechten Weg und somit die optimale Linie auf dem Trail finden. Überraschenderweise werden dabei dank Zena's Fahrtechniktips und positiv motivierendem Optimismus Wurzelungetüme, hässliche Treppen, fiese Felsenteppiche und gemeingefährliche Spitzkehren auf einmal zu fast schon flowig zu absolvierenden Trailabschnitten. Während die Gorilla-Weibchen manchmal kurz vor der Verzweiflung stehen und kopflos durch die Gegend  biken, fängt Zena mit ihrer genial-chilligen Art alle rechtzeitig wieder ein. Am Ende sind alle zwar müde aber dafür sehr glücklich und stolz ob der gemeisterten Herausforderungen und neu erlernten Techniken. 
Danke liebe Zena für die vielen schönen Stunden, die nicht nur wegen der tollen Fortschritte beim Biken, sondern auch wegen des grandiosen Spassfaktors absolut zu empfehlen sind! 

Verena, "Mut tut gut"-Opening 2016

schrieb am 24.04.16:

Vielen, vielen Dank für dieses unvergeßliche Wochenende. Ein rundum gelungenes Programm, was zu sehr viel Glück (Jaaaa, Dopamin), Zufriedenheit und Sicherheit geführt hat.

Ihr vermittelt halt nicht nur die Technik sondern seht den Menschen als komplexe Einheit bzw. als Ganzes. Was mich überzeugt hat:

  • Eine entspannte und stressfreie Atmosphäre.
  • Sympathische Coaches, denen man ihre Freude am Erklären und Erleben absolut anmerkt.
  • Das Vermitteln von sauberer Fahrtechnik.
  • Ein großzügiger Verteilungsschlüssel (5:2) / kleine, homogene Gruppen.
  • 5 verschiedene Fahrlevel, mit Flexibilität für tgl. Anpassung. Jeder wird dort abgeholt wo er steht.
  • Tolle Trails mit kniffeligen Schlüsselstellen.
  • Sowohl psychologische Lösungsstrategien:
  • Mentale Einstellung vor Schlüsselstellen „Oh Gott, ob ich das schaffe“ vs „Ich vertraue auf das, was ich kann und stelle mich der Herausforderung. Sowie das Erlernen von simplen Entspannungstechniken (Brrrrrrrr).
  • Hilft übrigens nicht nur beim Biken…
  • Als auch physiologische Lösungsstrategien: Prophylaktisch, also bereits vor dem Berg, das Atemminutenvolumen steigern um eine Sauerstoffschuld und einen daraus resultierenden Anstieg der Herzfrequenz, zu reduzieren.
  • Viele Wiederholungen von Bewegungsabläufen in Spitzkehren, Stein- und Wurzelpassagen, Treppen
  • (es hat so gut funktioniert, daß ich bei der Abfahrt vom Parkplatz mit dem Auto automatisch dachte:
  • Oh, steil runter, atmen, Gorilla)

Als ich mir die verschiedenen Seiten der Anbieter für TK angeschaut habe, sprach mich euer Konzept am meisten an. Zum einen aufgrund der Tatsache, daß der Kurs über 3 Tage lief und auch durch das „Bike brain-friendly“.
Durch das Behandlungskonzept bei Schlaganfall-Patienten (das Bobath-Konzept) war mir die Materie bereits bekannt und euer Konzept klang für mich sehr schlüssig. Die Grundlagen basieren u.a. auf der Neuroplastizität des Gehirns, sprich der Synapsenbildung zum Erlernen von neuen Bewegungsmustern. Den Satz: Jemanden da abholen wo er steht, kenne ich vom Bobath.
Auch die Bewältigungsstrategien für Kopfblockaden interessierten mich sehr. Denn die kenne ich aus mehreren Gründen sehr gut.

Es war eine wundervolle Erfahrung, die ich durch euch machen durfte und ich gehe mit mehr Sicherheit und Freude „op Pad“.

Im Sinne von Zena’s Zitat: Sei der Pilot und nicht nur ein Passagier!

Nadine, "Mut tut gut"-Opening 2016

schrieb am 22.04.16:

Liebe Zena,
es hat mir unheimlich viel Spaß mit Dir im Besonderen, aber auch mit den tollen Mädels in der Gruppe gemacht! Die perfekte Betreuung durch euch 5 Coaches (+ 5 Hospitantinnen) und die dadurch möglichen unterschiedlichen Level-Einteilungen waren perfekt auf die Teilnehmerinnen abgestimmt. Ich habe mich in unserer Gruppe sehr wohl & perfekt aufgehoben gefühlt…
Du gehst das Vermitteln der „Mut-tut-gut“-Erfolgsgrundlagen auf eine sehr angenehme, charmante, lockere, lustige, auch beruhigende und dennoch sehr zielbringende Art und Weise an. Ich denke ich spreche für alle 5 Mädels in Deiner Gruppe, dass wir unheimlich viel lernen konnten und mit einer ordentlichen Portion Mut nach Hause gekommen sind.
Macht mit dies tollem Konzept bitte weiter so – freue mich schon auf´s nächste Jahr!
Eure Nadin

Antje, "Mut tut gut"-Opening 2016

schrieb am 18.04.16:

….eine tolle Veranstaltung! Habe mich stets wohl und gut aufgehoben gefühlt. Kleine Gruppen in den versch. Levels versprechen intensives Lernen und Ausprobieren. Tolle Couches, die immer für einen da waren, geduldig, erklärend, sich auf den Einzelnen konzentrierend, stets gute Laune verbreitend… es hat mir sehr viel Spaß gemacht, ich hab viel gelernt und ganz viel für mich persönlich mitnehmen dürfen. Die Trails um Lambrecht herum sind ein Traum!!! Freue mich auf das nächste Mal (O:
Vielen Dank Zena und Co. für das tolle Wochenende!!! 

Liebe Grüße – Antje

Kerstin, Spitzkehren 1

schrieb am 17.03.16:

War heute nach dem Spitzkehrenkurs vom letzten Freitag die „Homespitzkehren“ gefahren, alle gemeistert ….
Vielen Dank Zena für deine tollen Tipps, und den einfach nur superspaßigen, lehrreichen Tag 

…übrigens: Diese Homespitzkehren sind mir im letzten Jahr bei bestimmt 20 Versuchen nicht gelungen …

vielen Dank und ich freue mich schon riesig auf weitere Kurse oder Events mit dir 

Uschi, Trail Advanced "Ladies only" 2016

schrieb am 15.03.16:

Hallo Zena,
war ein super tolles Wochenende in der Pfalz. Alles dabei was das Herz begehrt: Absätze, Serpentinen, Treppen in allen möglichen Variationen, Wurzelteppiche u.v.m. Durch Deine perfekte Hilfestellung, Geduld, viele Tipps und die visuelle Unterstüzung gelingt einiges! Blockade im Kopf => kein Problem, Zena hilft! Freu mich schon auf das nächste Mal. LG Uschi

Lena, Spitzkehren 1

schrieb am 13.03.16:

Ich kann den Kurs mit Zena allen nur empfehlen!
Zena kann alle Fahrlevels der Teilnehmer sofort sehr genau einschätzen und geht auf jeden individuell ein. Die Spitzkehren waren super gewählt, sodass jeder lernen kann und mit Spass am Ende nach Hause fährt. Ich hab ihr voll vertraut, bin zum ersten Mal ne Links-Spitzkehre gefahren und hab sehr viel Hausaufgaben mit nach hause genommen. Perfekt!
Versucht es einfach&nehmt teil! Und natürlich gabs Kuchen…hmm jammi 
Danke Zena!

Dagmar, "Holla die Waldfee" 2015

schrieb am 01.09.15:

Liebe Zena, 

immer wenn ich jetzt durch den Wald fahre oder mein MTB Technik Training mache, dann denke ich oft:
„Holla, die Waldfee!!!“ Der Kurs war klasse und ich habe noch nie einen MTB Kurs mit „gehirngerechtem Lernen“ absolviert. Das ist eine gute und richtige Tendenz. Ich hatte auf jeden Fall Glücksgefühle, und die nutzen ja auch im täglichen Leben etwas. Zena, Du bist eine kompetente und wirklich lebensfrohe Kursleiterin. Prima!
Vielen Dank, ich komme wieder!
Herzliche Grüße von einer begeisterten Waldfee
Dagmar

Hilke, Hinterrad Versetzen 2015

schrieb am 22.07.15:

Vielen Dank Euch beiden für den tollen Kurs!
Der Aufbau die Location die Lehrer – hat alles super gepasst. Das war ganz viel Hilfe und Tips dieses „Meisterstück“ zu erlernen! Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich habe viel Motivation, wertvolle Tips und Übungshinweise gesammelt um jetzt weiter zu üben!
Eure Geduld war bewundernswert und man merkt euch den Spaß bei der Arbeit mit den Teilnehmern an!
Macht weiter so und nochmals danke für den schönen Tatg!

Hilke

Anna, Spitzkehren 2-Tegernsee 2015

schrieb am 08.07.15:

Ich hatte noch nicht ganz so viel Bike Erfahrung wie die anderen Mädels bei dem Kurs, aber die Stimmung war so super, die Gruppe extrem sympathisch! Zena und Uwe gingen so gut individuell auf uns ein und obwohl ich im Nachhinein finde, dass wir alles sehr mutig und brav gefahren sind, hatte ich nie Angst oder ein ungutes Gefühl. Bei Stellen, wo ich alleine abgestiegen wäre, standen Zena und Uwe bereit und halfen mir, mit sehr viel Geduld diese zu meistern. Am nächsten Tag gings schon viiiel besser. Als mein Freund mich am zweiten Tag nach dem Biken sah, sagte er „Ich hab mich so gefreut, als ich dich so strahlend und über beide Ohren grinsend sitzen sah!“. Und auch ein paar Tage später geht das Grinsen nicht weg, wenn ich an die tollen Erlebnisse am Tegernsee denke! Es hat Spaß gemacht, hat mich gefordert und gefördert und ganz wichtig: Ich weiß jetzt wie viel die richtige Technik für mich und ein sicheres, spaßiges Fahren bringt! Ich freu mich schon auf einen weiteren Kurs. Aber jetzt heißts mal ÜBEN!! DANKE, ich kann Kurse bei Zena nur weiterempfehlen! Super um Technik zu lernen und super um Blockaden abzubauen und super um wieder so richtig viel Bike – Motivation zu bekommen!

Sabine, Spitzkehren 2-Tegernsee 2015

schrieb am 08.07.15:

Ich kann mich Paula nur anschließen. Der Kurs hat extrem viel Spaß gemacht und ich habe eine Menge gelernt. Genau die richtige Kombination aus Motivation und Herausforderung mit viel Gelassenheit und Freude. Jede von uns bekam am Ende ein sehr wertschätzendes Feedback sowie „Hausaufgaben“ zum Üben. Wir sehen uns ganz sicher wieder! Ganz herzlichen Dank an Zena und Uwe!

Paula, Spitzkehren 2-Tegernsee 2015

schrieb am 06.07.15:

Ich habe den Kurs am Tegernsee im Juli 2015 absolviert. Ich kann ihn wärmstens empfehlen. Zena erklärte die Techniken sehr gut und ging dabei individuell auf jede von uns ein.
Außerdem ist die Zena Meisterin darin, gute Stimmung zu verbreiten (ich glaube, Sie kann einfach nicht anders) und die Leute zu motivieren. Trotz gefühlten 40 Grad Celsius hatten wir immer Lust zu üben und auszuprobieren. Und dabei natürlich eine ganze menge zu lernen. Am zweiten Tag gingen die Spitzkehren schon viel einfacher – der beste Beweis dafür, dass es einfach funktioniert. Und noch etwas: man lernt nicht nur zu Spitzkehrenfahren etwas, sondern man nimmt auch für das sonstige Bikerleben Einiges mit. Was ich außerdem wichtig fand war, dass die Zena extrem gut vorbereitet war. Man hatte das Gefühl, da steckt ein durchdachtes Konzept dahinter. Gesamturteil: Daumenhoch! Weiter so!

Uwe, Hinterrad Versetzen

schrieb am 21.06.15:

Es hat sich bestätigt, was vorab schon zu vermuten war … kontrolliertes Hinterradversetzen ist kein „Mitnahmeartikel“ 
Das war heute ein ganzes Stück Erfahrung und harte Arbeit, hat aber auch Mega Spass gemacht! Vor allem habt Ihr beide, Zena und Leo, verdammt viel Geduld mit uns bewiesen. Vielen Dank für die vielen wertvollen Tipps. Was nun bleibt, sind jede Menge Ideen und Impulse für die nun bevorstehenden Hausaufgaben.
Ich bin jederzeit und gerne wieder bei Euch als Schüler.

Uwe

Simone, Hinterrad Versetzen

schrieb am 21.06.15:

Hi Zena, hi Leo,

danke für den genialen Tag! Ich hatte richtig viel Spaß und hab eine Menge mitgenommen!
Die Übungen, die Ihr gezeigt und mit uns gemacht habt, vermittelten einem ein gutes Gefühl für das Rad (Vorderradbremse zu machen und Hinterrad steigen lassen ist gar nicht so schlimm. Im Gegenteil, das macht richtig Spaß! ;-)) und auf dem Rad. Das schaffte das notwendige Vertrauen und förderte die positiven Aha-Erlebnisse. Jetzt liegt es natürlich an mir, das, was ich heute gelernt habe durch ständiges Üben zu perfektionieren. Aber da freu mich jetzt schon drauf!!
LG, Simone

Lisa, Spitzkehren 1

schrieb am 21.06.15:

Für mich war es der 1. Kurs. Didaktisch fand ich ihn sehr gut aufgebaut von Theorie über einfache Versuche bis zu fordernden Spitzkehren und einer entspannten Mittagspause zum Durchatmen. Da sich viele angemeldet haben, wurde die Gruppe von 2 Guides betreut und gesplittet, so konnte man konzentriert in einer kleinen Gruppe fahren. Die Anleitungen und Tipps haben mir gut weitergeholfen und am Ende des Tages konnte ich die anfangs kniffligen Spitzkehren sicher befahren und hatte großen Spaß dabei.
Vielen Dank an Zena und Leo für den lehrreichen und großartigen Tag und das Anfeuern im Trail – hat mir sehr viel Spaß mit euch gemacht!

Silke, Spitzkehren-Level 2

schrieb am 27.04.15:

Hallo Zena,

wollte mich nochmals für den wirklich super gemachten Kurs bedanken, der mich wirklich wieder ein ganzes Stück weiter gebracht hat. Mir hat vor allem auch die Hilfestellung in den Spitzkehren sehr geholfen da sie einem ein sicheres Gefühl vermittelt dass man nicht in den Abgrund fallen kann.
War bestimmt nicht mein letzer Kurs, hat vor allem auch Spass gemacht da noch ein paar Mädels dabei waren.
Mach weiter so!

Viele liebe Grüsse
Silke

Arno, Spitzkehren-Training

schrieb am 27.03.15:

Ich habe vergangenen Samstag den Kurs „Spitzkehren meistern – Level 2“ besucht und bin begeistert. Ich fahre bereits seit ca. 20 Jahren MTB und halte mich für einen sehr ordentlichen Fahrer, Enge Kurven und Spitzkehren inklusive. Trotzdem oder gerade deshalb konnte Zena mich auf Fehler aufmerksam machen, die sich bei mir im Laufe der Jahre eingeschlichen haben. Außerdem hat Sie aufgezeigt und vermittelt, wie und warum ich es besser machen kann. Der Höhepunkt des Kurses waren aber aus meiner Sicht die ersten Schritte, die wir in Richtung „Hinterradversetzen“ gemacht haben. Meine Bedenken vor einem Überschlag sind quasi verschwunden und alle Teilnehmer kamen auf ordentlich „Airtime“ mit dem Hinterrad. Ich hatte zwar auch vorher immer schon mal das Hinterrad gelupft, aber über ein viel zu kurzes abheben bin ich nie hinausgekommen. Mittlerweile balanciere ich kurz auf dem Vorderrad und kann zuhause/alleine ordentlich weiter üben. Sogar für einen „alten Hasen“ wie mich war der Kurs also ein voller Erfolg. Dass wir außerdem unglaublich viel gelacht haben und sehr viel Spaß hatten, möchte ich wenisgtesn der Vollständigkeit halber erwähnen.
Von hier aus also noch mal ein großes Lob an Zena und ein ebensolches Dankeschön.