Logo

Trail-Camp – Vogesen – Ladies only – NOCH 2 PLÄTZE FREI

5. Mai 2016
Von Zena.

Kategorien:EventsLevel IILevel IIIMut tut gutVogesen

Lade Karte....

Termin
05.05.2016 - 08.05.2016
Ganztägig Uhr

Veranstaltungsort
La Moraine du Lac


Biken wie „Gott in Frankreich“

Das Elsass ist ein Paradiesgarten im Osten Frankreichs, das Land der Burgen, der Vogesen und eine moderne Region, die Traditionen pflegt und ihre Geschichte bewahrt. Unzählige Wanderwege führen durch die Hochvogesen. Sie warten darauf entdeckt zu werden, deine Akkus aufzuladen und sie bieten FlowBiking vor der Haustür.

massif des Vosges Tunfisch Tart
Vogesen_web (20)  Trail-Ride-Kruth (12 von 18)
Vogesen_web (13) Trail-Ride-Kruth (4 von 18)

Highlights:
Vier Tage Trail-Camp ausschließlich für Bikerinnen welche das Fahren von anspruchsvollem Gelände erlernen und verfeinern möchten an einen noch unentdeckten See – Lac de Kruth/Wildenstein-See

  • 4 geführte Touren zu den schönsten Orten rund um den See und Fahrtechnik-Workshop – Serpentinen und kniffelige Passagen direkt auf dem Trail
  • gehirngerechtes Fahrtechniktraining in Theorie und Praxis „Selbstbewusstsein“= enge Kurven und Kehren sicher durchfahren
    „Linie lesen“ = optimale Fahrtlinie und Kurvenradien analysieren und „lesen“ lernen
    „Stressregulation“ = physiologische und mentale Techniken für den Umgang in Kurven und Kehren, in denen Du Dich bislang unwohl fühlst
  • Technisch abwechslungsreiche Wege mit jeder Menge Herausforderungen
  • Beeindruckende Ausblicke zu den Bällchen der Vogesen und in den Schwarzwald
  • Elsässer Flair an jeder Ecke und stabiles Klima

An 4 Kurs-Tagen sind wir tagesfüllend ca. 5 Kurstunden pro Tag im Übungsgelände und auf Tour unterwegs, so dass Du deine Fahrtechnik stetig verbessern kannst, ohne Hetze und Stress. Der Fokus liegt dabei auf die charakteristischen Merkmale der Trails und dem sicheren Umgang mit beispielsweise Linienwahl, Balance, feinfühliges Bremskönnen, Spitzkehren fahren, Steinpassagen überwinden, Absätze fahren, Blicksteuerung, Spaß-Risiko-Management und und und. Naturerlebnisse und eine leckere elsässer Küche runden alles ab.

Zielgruppe: Bikerinnen der Könnerstufe Level II – Mutsternchen 3-4, welche das Befahren von Singletrails entlang steil abfallenden (bewaldeten) Abhängen mit losem,wurzeligem und zeitweise verblocktem Untergrund, mit entsprechend geeignetem eigenen Bike gut beherrschen.

3 Mut-Sternchen:
Du würdest Dich durchaus als geübte Bikerin bezeichnen, die in bestimmten Geländeformen oder unter besonderen Umständen blockiert. Du verfügst mindestens über mittlere bis gute Kraft- und Ausdauerreserven und bist entschlossen, etwas für mehr Sicherheit und Selbstvertrauen beim Mountainbiken zu unternehmen um in Zukunft auf Strecken und Touren mit unebenen Untergründen und auf einfachen Singletrails mehr Spaß zu haben.
4 Mut-Sternchen:
Du verfügst durchaus über Technik und Erfahrung beim Mountainbiken, wünschst Dir aber mehr Selbstsicherheit und möchtest Dein Potential auch in herausfordernden Geländebedingungen abrufen können. Du kannst auf Schotter anfahren, bremsen und steuern und einfache wurzelige Streckenabschnitte, kleine Stufen oder Absätze überwinden. Kehren gelingen unter normalen Umständen mindestens in eine Richtung und wenn es das Gelände gefahrlos erlaubt genießt Du es, etwas flotter unterwegs zu sein.

Leistungen:

  • 3 Übernachtungen in Gasthof incl. sehr guter Halbpension
  • 4 Tage Betreuung und Guiding durch zwei geprüfte und lizenzierte Guides und Sport-Mental-Trainerinnen
  • Fahrtechnik-Training und Mental-Coaching auf den Trails

Teilnehmervoraussetzungen:

  • konditionelle Fitness für Tagesetappen mit 800-1000 Höhenmetern und 35km
  • sicheres Beherrschen des Schwierigkeitsgrades S2 der Singletrail-Skala
  • Bereitschaft zu kurzen Schiebepassagen

Teilnehmerzahl:

  • mindestens 6 Personen
  • maximal 8 Personen

Empfohlene Bikes und Ausrüstung:

  • gewartete All Mountain- oder Enduro-Bikes 130-160mm Federweg, stabile Scheibenbremsen, frische Bremsbeläge, Ellenbogen- und Beinprotektoren, Helm, Tagesrucksack.
  • Knie-/ Ellenbogenprotektoren sowie Flat-Pedals/Bärentatzenpedale wärmstens empfohlen und können vor Ort kostenfrei ausgeliehen werden.

 

Buchungen

Bitte beachten Sie unsere geltenden AGB's

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

Eine Reaktion (1 Kommentare)

  • Janni schrieb am 6. Oktober 2015:

    Nach einem missglückten MTB Sommer (der geplante AlpenCross musste wegen einer Sommergrippe ausfallen), sollte der Herbst besser werden und meine Wahl fiel auf die Trail-Ride Tour in den Hochvogesen mit Zena. Die Beschreibung versprach 3 geführte Touren mit vielen abwechslungsreichen Trails und dem passenden Techniktraining in einem wunderschönen Teil der Vogesen.
    Was toll klang wurde noch viel besser. Wir hatten nicht nur Glück mit dem Wetter: Die meiste Zeit gab Sonne satt und blauen Himmel. Auch die Unterbringung ist mehr als top. Super freundliche Hotelinhaber, die sich liebevoll um die toll hergerichteten Zimmer, das super leckere Essen und die bikeverrückten Gäste kümmern.
    Die Touren plante Zena abhängig von Wetter und Teilnehmer, so dass wir sehr abwechslungsreiche Trails unter die Stollen nahmen. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl gab es dann auch fast Privatunterricht, bei dem auf die vielen kleinen Probleme, die jeder von uns so hat eingegangen wurde. Dabei erklärte Zena nicht nur WIE, sondern auch WARUM. Mit Hilfe von Gedankenbildern und Fotos wurde mir auch schnell klar, warum manches bisher einfach nicht funktionieren konnte. Und bei allem was gefahren wird gibt es immer ein kann, nie ein muss. Durch eine sehr entspannte Atmosphäre, viel gute Laune und viele kleine Erfolgserlebnisse macht die Fahrtechnik nach 3 Tagen einen deutlichen Sprung nach vorn – nur festigen, dass muss man dann allein, warum erklärt Zena natürlich auch.
    Nach 3 Tagen mit knapp 85 km und mehr als 3300 hm war ich zwar echt platt, aber super glücklich soviel gelernt und gesehen zu haben. Danke Zena, Danke Leo. Ihr seid ein klasse Team!